Brainhero Partner werden

Ich schreibe jetzt für Brainhero!

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich heiße Julia, bin 36 Jahre alt und freue mich sehr, euch mitteilen zu können, dass ich ab sofort für den Brainhero-Blog schreiben werde!

Als Autistin, die vor etwa 10 Jahren diagnostiziert wurde, und als jemand, der mit ADHS lebt, möchte ich zukünftig gerne meine Erfahrungen und nützliche Informationen zu den Themen Autismus und ADHS hier mit euch teilen. Mein Ziel ist es, nicht nur mehr Bewusstsein, sondern vor allem mehr Akzeptanz für Menschen mit Autismus und ADHS zu schaffen.

Was ist Brainhero?

Für all jene, die Brainhero noch nicht kennen: Brainhero ist eine spielerische Neurofeedback-Heimtherapie für Kinder und Jugendliche im Autismus- Spektrum sowie Kinder und Jugendliche mit ADHS. Hier erfährst du mehr über das zertifizierte Medizinprodukt Brainhero und seine Vorteile und kannst dich zu einem kostenfreien Beratungsgespräch anmelden.

Deshalb schreibe ich jetzt für Brainhero

Immer wieder kontaktieren mich andere Autisten und Menschen mit ADHS, aber vor allem auch Eltern autistischer Kinder mit Fragen zu meinem Leben und zu hilfreichen Strategien für den Alltag. Dadurch ist mir in den vergangenen Jahren deutlich bewusst geworden, wie groß die Sorge vieler Eltern um die Zukunft ihrer autistischen Kinder ist, und wie schwierig es sein kann, Unterstützung zu erhalten. Lange Wartezeiten für geeignete Therapieplätze, ein Mangel an auf Autismus- und ADHS-Diagnostik spezialisierten und erfahrenen Psychologen, sowie Schulsysteme, die nicht auf die Bedürfnisse autistischer Kinder und Kinder mit ADHS ausgelegt sind, gehören zu den immer wieder genannten Schwierigkeiten.

Gleich vorweg: Ich bin keine Psychologin, Pädagogin, Coach oder Therapeutin, und ich habe auch keine Kinder. Doch in jenen autistischen Kindern, die ich bisher kennenlernen durfte und in ihren Stärken und Herausforderungen, erkenne ich mich selbst wieder. Und ich erinnere mich daran, wie es war. Und wie es heute häufig immer noch ist.

Deshalb möchte ich im Rahmen meiner Möglichkeiten gerne helfen. Aus meiner Sicht geht das am Besten, indem ich meine Erfahrungen, nützliche Informationen sowie Ressourcen schriftlich festhalte, damit möglichst viele Menschen ganz unkompliziert Zugang dazu haben. Denn meine zeitlichen und sozialen Ressourcen reichen bei weitem nicht aus, um alle Anfragen individuell zu beantworten.

Und eines ist klar: Es gibt Strategien, Tools und Informationen, die für Autisten oder Menschen mit ADHS hilfreich sein können. Manchmal hilft es auch schon, zu wissen, dass man nicht alleine ist. Deshalb schreibe ich ab sofort für den Brainhero-Blog.

Ein Ausblick


Eines ist wichtig zu betonen: Jeder Autist oder Mensch mit ADHS ist anders - wir sind alle Individuen und die Bandbreite der möglichen Symptome ist groß. Deshalb kann ich natürlich nur aus meiner persönlichen Sicht schreiben. Ich werde jedoch versuchen, einen nützlichen Einblick in allgemein relevante Themen zu geben.

Mein erster Artikel wird sich mit dem "Double Empathy Problem" befassen. Milton’s “Double Empathy Problem” ist eine Theorie, die besagt, dass sowohl Autisten als auch Nicht-Autisten Schwierigkeiten haben, sich in den jeweils anderen einzufühlen und miteinander zu kommunizieren. Sie ist aus meiner Sicht ein wichtiger Ansatz, um beide Seiten in der sozialen Interaktion zwischen Autisten und Nicht-Autisten zu verstehen.

Vielen Dank, dass ihr diesen Weg mit mir geht. Ich freue mich darauf, euch in meinen nächsten Beiträgen mehr zu erzählen.

Liebe Grüße,

Julia

___________

Brainhero fördert das Verständnis von Ursache und Wirkung bei Kindern im Autismus-Spektrum und trägt so zu einer besseren Entwicklung der betroffenen Kinder bei. Ganz ohne Medikamente. 

Das Brainhero-Team erfasst die Symptome deines Kindes mit einem Ausgangsfragebogen und bewertet zu Therapieende die Fortschritte anhand eines Kontrollfragebogens. Als Elternteil erhältst du nach der Brainhero-Therapie einen Bericht über die tatsächliche Symptomreduzierung.

Vereinbare jetzt gleich einen kostenfreien Infotermin mit unserem Team und erfahre mehr über die Vorteile einer Therapie für zu Hause!

#AutismusAwareness #Neurodiversität #Autismus #Therapie #Brainhero #Blog


Buche dein kostenloses Beratungsgespräch mit uns

Wenn du mehr über unsere Therapie erfahren möchtest und wissen willst, ob sie für deine Situation geeignet ist, können wir dir helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. Klicke einfach unten und buche einen Anruf bei uns. Es ist kostenlos!

Ich schreibe jetzt für Brainhero!

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich heiße Julia, bin 36 Jahre alt und freue mich sehr, euch mitteilen zu können, dass ich ab sofort für den Brainhero-Blog schreiben werde!

Als Autistin, die vor etwa 10 Jahren diagnostiziert wurde, und als jemand, der mit ADHS lebt, möchte ich zukünftig gerne meine Erfahrungen und nützliche Informationen zu den Themen Autismus und ADHS hier mit euch teilen. Mein Ziel ist es, nicht nur mehr Bewusstsein, sondern vor allem mehr Akzeptanz für Menschen mit Autismus und ADHS zu schaffen.

Was ist Brainhero?

Für all jene, die Brainhero noch nicht kennen: Brainhero ist eine spielerische Neurofeedback-Heimtherapie für Kinder und Jugendliche im Autismus- Spektrum sowie Kinder und Jugendliche mit ADHS. Hier erfährst du mehr über das zertifizierte Medizinprodukt Brainhero und seine Vorteile und kannst dich zu einem kostenfreien Beratungsgespräch anmelden.

Deshalb schreibe ich jetzt für Brainhero

Immer wieder kontaktieren mich andere Autisten und Menschen mit ADHS, aber vor allem auch Eltern autistischer Kinder mit Fragen zu meinem Leben und zu hilfreichen Strategien für den Alltag. Dadurch ist mir in den vergangenen Jahren deutlich bewusst geworden, wie groß die Sorge vieler Eltern um die Zukunft ihrer autistischen Kinder ist, und wie schwierig es sein kann, Unterstützung zu erhalten. Lange Wartezeiten für geeignete Therapieplätze, ein Mangel an auf Autismus- und ADHS-Diagnostik spezialisierten und erfahrenen Psychologen, sowie Schulsysteme, die nicht auf die Bedürfnisse autistischer Kinder und Kinder mit ADHS ausgelegt sind, gehören zu den immer wieder genannten Schwierigkeiten.

Gleich vorweg: Ich bin keine Psychologin, Pädagogin, Coach oder Therapeutin, und ich habe auch keine Kinder. Doch in jenen autistischen Kindern, die ich bisher kennenlernen durfte und in ihren Stärken und Herausforderungen, erkenne ich mich selbst wieder. Und ich erinnere mich daran, wie es war. Und wie es heute häufig immer noch ist.

Deshalb möchte ich im Rahmen meiner Möglichkeiten gerne helfen. Aus meiner Sicht geht das am Besten, indem ich meine Erfahrungen, nützliche Informationen sowie Ressourcen schriftlich festhalte, damit möglichst viele Menschen ganz unkompliziert Zugang dazu haben. Denn meine zeitlichen und sozialen Ressourcen reichen bei weitem nicht aus, um alle Anfragen individuell zu beantworten.

Und eines ist klar: Es gibt Strategien, Tools und Informationen, die für Autisten oder Menschen mit ADHS hilfreich sein können. Manchmal hilft es auch schon, zu wissen, dass man nicht alleine ist. Deshalb schreibe ich ab sofort für den Brainhero-Blog.

Ein Ausblick


Eines ist wichtig zu betonen: Jeder Autist oder Mensch mit ADHS ist anders - wir sind alle Individuen und die Bandbreite der möglichen Symptome ist groß. Deshalb kann ich natürlich nur aus meiner persönlichen Sicht schreiben. Ich werde jedoch versuchen, einen nützlichen Einblick in allgemein relevante Themen zu geben.

Mein erster Artikel wird sich mit dem "Double Empathy Problem" befassen. Milton’s “Double Empathy Problem” ist eine Theorie, die besagt, dass sowohl Autisten als auch Nicht-Autisten Schwierigkeiten haben, sich in den jeweils anderen einzufühlen und miteinander zu kommunizieren. Sie ist aus meiner Sicht ein wichtiger Ansatz, um beide Seiten in der sozialen Interaktion zwischen Autisten und Nicht-Autisten zu verstehen.

Vielen Dank, dass ihr diesen Weg mit mir geht. Ich freue mich darauf, euch in meinen nächsten Beiträgen mehr zu erzählen.

Liebe Grüße,

Julia

___________

Brainhero fördert das Verständnis von Ursache und Wirkung bei Kindern im Autismus-Spektrum und trägt so zu einer besseren Entwicklung der betroffenen Kinder bei. Ganz ohne Medikamente. 

Das Brainhero-Team erfasst die Symptome deines Kindes mit einem Ausgangsfragebogen und bewertet zu Therapieende die Fortschritte anhand eines Kontrollfragebogens. Als Elternteil erhältst du nach der Brainhero-Therapie einen Bericht über die tatsächliche Symptomreduzierung.

Vereinbare jetzt gleich einen kostenfreien Infotermin mit unserem Team und erfahre mehr über die Vorteile einer Therapie für zu Hause!

#AutismusAwareness #Neurodiversität #Autismus #Therapie #Brainhero #Blog


Buche dein kostenloses Beratungsgespräch mit uns

Wenn du mehr über unsere Therapie erfahren möchtest und wissen willst, ob sie für deine Situation geeignet ist, können wir dir helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. Klicke einfach unten und buche einen Anruf bei uns. Es ist kostenlos!